Dr. Schär stellt die weltweit erste Verpackung aus recyceltem Plastik für glutenfreies Brot vor

  1. Dr. Schär
  2. News
  3. Dr. Schär stellt die weltweit erste Verpackung aus recyceltem Plastik für glutenfreies Brot vor

Es ist ein echter Meilenstein in der Entwicklung von nachhaltigen Lebensmittelverpackungen: Dr. Schär hat mit Partner Niederwieser Spa die weltweit erste Verpackung für glutenfreies Brot mit zertifiziert recyceltem Plastik auf den Markt gebracht. Der erfahrene Lebensmittelverpackungsspezialist Niederwieser Spa hat für die Marke Schär, die für leckere glutenfreie Produkte steht, eine innovative und nachhaltige Verpackungslösung entwickelt. Diese bewahrt darüber hinaus nicht nur den Geschmack und die Qualität der Schär Produkte, sondern schützt sie auch vor Kontaminierung.

Experts Area
Sie sind Ernährungsfachkraft oder Arzt und interessiert an glutenbedingten Erkrankungen und dem Reizdarmsyndrom?

Nachhaltige Innovation

Die neue Verpackung wird Ende 2021 für die glutenfreien Sandwich-Brötchen, die Schär Panini Rolls, in Europa eingeführt und wird mit recyceltem Kunststoff hergestellt, das durch chemisches Recycling aus gemischten Plastikabfällen von Verbrauchern zurückgewonnen wurde.

„Wir wollen in Sachen Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einnehmen.

Innovation ist Kern unserer Unternehmensphilosophie, wir haben hart für diesen großen Schritt gearbeitet – nachhaltigere Lösungen zu nutzen und weiterhin leckere und sichere Produkte anbieten“, sagt Dr. Schär CEO Philipp Schoeller. „Für unseren Partner Niederwieser und seine Zulieferer SABIC und DSM ist Nachhaltigkeit auch ein wichtiges Thema und sie arbeiten daran, das Angebot an recycelten Materialien zu erhöhen. Zusammen können wir unter den Ersten sein, die den Kreislauf schließen.“

Gemeinsam für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft

Die Partnerschaft zwischen den beiden Familienunternehmen Dr. Schär und Niederwieser Spa basiert auf der gemeinsamen Vision einer nachhaltigen Zukunft und einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft. Die Verwendung von recycelten Materialien spielt im Bereich der Lebensmittelverpackung eine immer wichtigere Rolle. Derzeit wird das Recycling von Kunststoffen in Europa hauptsächlich mit Hilfe mechanischer Verfahren durchgeführt. Das dabei gewonnene Rezyklat ist jedoch aufgrund von Migrations-, Hygiene- und Leistungsproblemen nicht für den Einsatz in Lebensmittelverpackungen mit Lebensmittelkontakt geeignet. Hier kommt chemisches Recycling ins Spiel, das auch Rezyklate aus bereits verwendeten Verpackungen oder Verbundwerkstoffe wiederverwendbar macht. Die verfügbare Menge des neuartigen Rezyklats ist sehr begrenzt und der Recyclingprozess ist etwas komplexer. Allerdings ist die Qualität des Materials mit der von Neumaterial vergleichbar und daher für sensible Anwendungen mit Lebensmittelkontakt geeignet.

Chemisches Recycling steckt noch in den Kinderschuhen, trotzdem verspricht die Industrie sich davon neue Recyclingmöglichkeiten. Das liegt daran, dass sich das Verfahren zwar für Lebensmittelanwendungen eignet, aber aufgrund fehlender großangelegter Recyclinganlagen noch nicht flächendeckend verfügbar ist.

Umso stolzer sind Dr. Schär und Niederwieser, mit den Schär Panini Rolls ein Pilotprodukt auf den Markt zu bringen, das mit zertifiziert recyceltem Kunststoff verpackt ist. Dies ist ein wichtiger Meilenstein des Unternehmens auf dem Weg zu nachhaltigeren Verpackungslösungen. 

Dr. Schär nimmt mit der Einführung der zertifizierten Recycling-Lösung für sensible Lebensmittelanwendungen eine Vorreiterrolle in der Brotindustrie ein. Niederwieser und seine Extrusionstochter VF Verpackungen GmbH entwickeln und produzieren die innovative Verpackung. Alle drei Partner, Niederwieser, SABIC und DSM, sind ISCC-geprüft für die Verwendung von zertifiziert recyceltem Plastik basierend auf einem Massenbilanzansatz. „Unser Ziel ist eine Kreislaufwirtschaft, die wir erreichen, indem wir Material im Kreislauf halten und recycelte Stoffe verwenden“, sagt Hannes Niederwieser, CEO von Niederwieser Spa. Er erklärt weiter: „Unsere beiden Südtiroler Unternehmen verbindet eine langjährige Lieferantenbeziehung. Wir wollen allerdings nicht nur Zulieferer sein. Wir wissen, dass wir nur gemeinsam als Partner wachsen und unsere Ziele erreichen können. Was uns verbindet, ist eine gemeinsame Mission: Wir wollen eine kontinuierliche und nachhaltige Entwicklung und gleichzeitig die hohe Qualität unserer Produkte beibehalten.“

    Die Partner, die das Projekt ermöglicht haben:

    • Niederwieser ist ein Hersteller von flexiblen Lebensmittelverpackungen und beliefert Partner in der Lebensmittelindustrie in über 80 Ländern weltweit.
    • SABIC ist ein weltweit führender Hersteller diversifizierter Chemikalien mit Hauptsitz in Riyadh, Saudi-Arabien. Das Unternehmen zählt zu den größten Petrochemieherstellern der Welt.
    • Royal DSM ist ein globales, wertorientiertes, wissenschaftliches Unternehmen, das in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben tätig ist. DSM liefert innovative Lösungen für Human- und Tierernährung, Körperpflege und Aromen, medizinische Geräte, Verpackungen sowie neue Mobilität und Konnektivität. Weitere Informationen finden Sie unter www.dsm.com.