Von Südtirol in die Welt

  1. Dr. Schär
  2. News
  3. Von Südtirol in die Welt

Dr. Schär startet mit zwei neuen Vertriebs-Niederlassungen in Argentinien und der Türkei

Experts Area
Sie sind Ernährungsfachkraft oder Arzt und interessiert an glutenbedingten Erkrankungen und dem Reizdarmsyndrom?

Burgstall, 10.10.2019. Dr. Schär, der europäische Marktführer für glutenfreie Ernährung und diätetische Lebensmittel, baut seine internationalen Partnerschaften weiter aus und das mit gleich zwei neuen Niederlassungen in Argentinien und der Türkei. Ziel des Herstellers ist es, die Tochtermarke Schär in diesen Märkten im Premium-Segment zu etablieren und gleichzeitig neue wichtige Absatzmärkte für die Produkte zu schaffen.

Seit über 40 Jahren macht es sich Dr. Schär zur Aufgabe, Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen ein Stück Lebensqualität zurück zu geben. Als vertrauenswürdiger Partner für diätetische Lebensmittel ermöglicht das Südtiroler Familienunternehmen es, dass weltweit Personen mit Lebensmittelunverträglichkeiten wieder unbeschwert genießen können. Mit zwei neuen Vertriebs-Niederlassungen erschließt der Nahrungsmittelpionier nun weitere Absatzmärkte in Argentinien und der Türkei.

Argentinien zählt durch das wachsende Bewusstsein und die Diagnosesituation zu einem wichtigen Markt für glutenfreie Produkte. Daher hat sich die Dr. Schär AG im April 2019 dazu entschlossen, 70 Prozent des bisherigen Importeurs Frigluten zu übernehmen. In diesem Zuge wurde das Unternehmen in Dr. Schar Argentina S.A. umbenannt. Die restlichen Anteile bleiben bei dem Eigentümer, der Familie Crescini, die Dr. Schär dabei unterstützen wird, das gemeinsame Projekt vor Ort umzusetzen.

Aber damit nicht genug. Denn auch in der Türkei hat das Familienunternehmen aus Südtirol Anteile der türkischen Marke „Glutensiz Ada“ übernommen. Aufgrund der neuen Partnerschaft wurde das Unternehmen in Dr. Schar Turkey A.S. umbenannt, das ab sofort Produkte der Marke Schär und Glutensiz Ada vertreibt. „Wir werden nun die übernommene Produktsionsanlage ausbauen. So können wir voraussichtlich Anfang 2020 eine Schär Brot- und Mehllinie vor Ort herstellen“, so Werner Strobl.

Unser Ziel ist es, Schär als Premium Marke zu etablieren und gleichzeitig einen wichtigen Absatzmarkt für unsere in Curitiba produzierten Produkte zu schaffen. Unsere neuen Mitarbeiter werden uns vor allem im Bereich Verkauf und Marketing unterstützen und den Marktaufbau vorantreiben.

Werner Strobl, Executive Director Sales & Marketing Europe & Export
Werner Strobl, Executive Director Sales & Marketing Europe & Export