Neues Design für Comidamed

  1. Dr. Schär
  2. News
  3. Neues Design für Comidamed

Die Marke der Aminosäurenmischungen, die dem Südtiroler Unternehmen Dr. Schär entstammt und für die Behandlung von angeborenen Erkrankungen des Eiweißstoffwechsels eingesetzt wird, zeigt sich ab diesem Herbst in neuem Design.

2013 wurde das deutsche Unternehmen Comidamed, das auf die Herstellung von Pulvermischungen zur Behandlung von angeborenen Eiweißstoffwechselstörungen spezialisiert ist, vom italienischen Unternehmen Dr. Schär übernommen.

Diese Übernahme hat Dr. Schär den Einstieg in den Markt für Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke mit besonderem Schwerpunkt auf der PKU und anderen Erkrankungen des Eiweißstoffwechsels ermöglicht.

Insgesamt circa 40 Produkte, die 9 Erkrankungen abdecken und die für die gesamte Lebensdauer der Betroffenen entwickelt wurden, bilden das umfassende Portfolio der Marke Comidamed, das heute in fast 25 Ländern erhältlich ist.

 

Weiterlesen

Die Produktreihe, die aus Pulvermischungen in der Darreichungsform von Dosen oder Portionsbeuteln mit neutralem oder aromatisiertem Geschmack besteht, zielt darauf ab, eine sichere und zuverlässige Grundlage zu schaffen, auf der Fachärzte und Betroffene für die diätetische Behandlung der jeweiligen Erkrankung aufbauen können. Trusted solutions for the dietary management of inborn errors of protein metabolism, wie der Slogan besagt.

Nun kommt Comidamed in den Genuss eines graphischen Umstylings, das aus der Notwendigkeit hervor ging, den Charakter der Marke aufzufrischen und noch deutlicher hervorzuheben: „Comidamed steht für Qualitätsprodukte, die zu einem erschwinglichen Preis erhältlich sind. Ein unverzichtbares Portfolio für Betroffene in jeder Lebensphase, mit einer in der Praxis vorhandenen Mehrheit an jungen und sehr jungen Verbrauchern, da das Neugeborenenscreening in einigen Regionen der Welt erst seit kurzem verbreitet ist", sagt Markus Kaptein, Leiter der Business Unit Metabolic Nutrition von Dr. Schär.

Das neue Design der Produktlinie hatte seinen ersten Auftritt auf dem SLEIMPN-Kongress in Buenos Aires, der im Mai diesen Jahres stattfand.

Der offizielle Launch jedoch, der die Präsentation der Etiketten und der Kommunikationsmaterialien umfasst, erfolgt in diesen Tagen auf dem SSIEM-Kongress in Rotterdam.

Die Produkte werden ab Herbst 2019 mit Premiere in der D-A-CH-Region in neuem Design auf dem Markt erhältlich sein.